Michael Kopp – B. Magic Basketball Freestyle

Nickname: B. Magic
Act: Breakball Team, Basketball Freestyler, Fussball Jonglage
Alter: 22
Größe: 1,83
Nationalität: Deutsch

comming soon

JZ Blaue Tonne Wallenhorst
Münster "Skaid Aid Night" -Skaters Palace-
Münster "Skaid Aid Night" -Skaters Palace-
Rathaus Gallerie Wuppertal 2010
Butan Club Wuppertal "Endlich Sommerferien"
Kleve Stadthalle
RTL2 Fun Club
KIKA Live "Dirk Novitzki"
Schwedt Oder Center
City Center Langenhagen
Forum Wetzlar
Montanushof Grevenbroich
Haven Höövt Bremen
Berlin Köpenick
Allee Center Essen
KIKA Live "Ich kann was, was du nicht kannst"- Vorrunde (Live)
KIKA Live "Ich kann was, was du nicht kannst"- Halbfinale (Live)
KIKA Live "Ich kann was, was du nicht kannst"- Finale (Live)
Beat Tricks Contest Bremen Karstadt Sport
Soccer meets chanze "Hamburg"
ProSieben- Galileo Fake-Check
Energy Bremen next showstars (Sieger)
Kindertag Energy Bremen
Rathaus Gallerie Wuppertal
Haven Hövt Bremen
Köln-Arcarden
Rhein Center Köln
Allee Center Essen
Montanushof Grevenbroich
Kleve Stadthalle
Dammer Messe (Karitas Damme)
Lüneburg Toggo Tour
Lüneburg (Breakball Team)
Freimarkt Bremen
City Point Bochum
City Point Bochum
Grün Gold Casino Wuppertal
RTL Spendemarathon 2011 (Live)

Siemens AG, in Erlangen- Mitarbeiter Sommerfest

Lernfest , in Benediktbeuern- Audi Freestyler

Uhlsport GmbH

FC Bayer Basketball

Spalding Basketball (offizieller Sponsor )

  • Die Bühne bzw. die Auftrittsfläche: Mindestgröße von 3m x 3m x 4m (Breite x Tiefe x Höhe) haben.

  • Der Auftrittsbereich muss eben und Rutsch fest sein.

  • Musik: Es wird eine für das Event angemessene Anlage benötigt sowie einen Techniker, der diese bedient.

  • Wenn eine Lichttechnik vorhanden ist: Rotes, blaues oder lila Licht und ggf. Nebel wünschenswert. Es sollte kein direkter Spotlight auf den Künstler gerichtet sein
    Richtig gewähltes Bühnenlicht kann eine Freestyle- Show allerdings stimmungsvoll bereichern.

Michael Kopp hat sich schon mit 13 Jahren von einigen Basketball Freestyle Stars inspirieren lassen,

insbesondere vom Tasmanian Devil, der auch Akrobatische und Tänzerische moves mit dem Ball präsentierte. Als er bemerkte, das er seine Freizeit fast nur noch mit B.Ball Freestyle gestaltet, entschloß er sich ein professioneller Basketball Freestyler zu werden und hat seit dem sein Ziel nie aus den Augen verloren. Mit Erfolg!

 

In den letzten Jahren glänzte er bei Auftritten wie z.B. bei „Skaid Aid Night „Deutschland Tour „Competo“ für den RTL Spendenmarathon „Wir helfen Kindern“ (Gäste wie Til Schweiger, Simon Gosejohann usw.), KIKA Live mit dem Basketball Profi. Dirk Novitzki und auch beim Fun Club (RTL2) hinterläßt Michael Koop ein bleibenden Eindruck bei den Gästen. Michael Kopp bei Kika Live in dem Talent Wettbewerb „Ich kann was, was du nicht kannst“, wo er mühelos bis ins Finale zog.

 

YOURACT! entdeckt den damaligen Youngstar Anfang 2011 und entscheidet sich, quasi Übernacht Ihn als festen Mitglied für das Breakball Team zu gewinnen.

 

B. Magic ist auch durch Sendungen Pro 7 Galileo „Fake Check“, „TV total“ Stefan Raab bekannt und hat in der Sendung „Immer wieder Sonntags“ von Stefan Mross, gemeinsam mit Mehmet Kekec einen TV Rekord aufgestellt. Michael Kopp meistert Mammutaufgabe wie z.B. 6 Bällen parallel zu dribbeln oder mit 5 Basketbällen zu Jonglieren. Derzeit gehört er zu den Top 10 in Europas Basketball Freestyler Szene.

 

Michael Kopp (B. Magic) bricht einen Weltrekord beim großen Guinness World Record Day,  in Hamburg.

 

Jetzt auch im Buch der deutschen Weltrekorde!

 

Hier geht es zum Galileo Fake Check Video!!

 

facebook-button-2